Vortrag – Dr. Bernd Vollmar BLfD

Am 10. April 2013 um 19:00 veranstaltet das Architekturforum Augsburg e.V. im alten Kinosaal im Zeughaus Augsburg mit dem Landeskonservator Dr. Bernd Vollmar den Vortrag „Nachwachsende Denkmale“ -Nachkriegsarchitektur der 1960er und 70er Jahre. Nach der Zerstörung Augsburgs im Februar 1944 entstanden „Baulücken“ die in den 50-er, 60-er und 70-er Jahren durch „Nachkriegsarchitektur„ geschlossen wurden. Der Vortrag befasst sich mit der Bedeutung und dem Zeitwert dieser Architektur heute. 

Dr. Bernd Vollmar, geb. 1951 in Nürnberg, Bauzeichnerlehre, Studium der Architektur, Kunstgeschichte und Klassischen Archäologie, Tätigkeit in Architekturbüros. Seit 1983 Mitarbeiter im Bayer. Landesamt für Denkmalpflege als Gebietskonservator, u. a. auch lange Jahre für Augsburg zuständig. Ab 1996 Abteilungsleiter für Praktische Bau- und Kunstdenkmalpflege Nordbayern, seit 2002 für Bayern. Stellvertreter des Generalkonservators. Zahlreiche Publikationen zu Themenschwerpunkten Architekturtheorie, Hausforschung, energetische Optimierung und Nachkriegsarchitektur.

Dr. Bernd Vollmar BLfD

Dr. Bernd Vollmar BLfD

Die Zeiten ändern sich. Die Kritik an der Architektur der Wiederaufbauzeit und der Verlust an Gebäuden des 19. Jahrhunderts bescherte der Denkmalpflege in den 1970er Jahren eine ungeahnte öffentliche Wahrnehmung. Die damals verpönten Bauten sind heute die Denkmäler der Zukunft, zum Teil bereits der Gegenwart.
Der Vortrag erläutert wie sich die Beurteilung der Architektur der 1960er und 1970er mit den Zeiten gewandelt hat und ein Bau wie die Augsburger Kongresshalle inzwischen als Denkmal aus- gewiesen ist und dem Hotelturm ein städtebauliche Bedeutung zugesprochen werden kann.

Kongresshalle und Hotelturm Augsburg

Kongresshalle und Hotelturm Augsburg

Vortrag: 10.04.2013 – 19:00 – Zeughaus Raum 300 – 86150 Augsburg – Zeugplatz 4

V. Schafitel

AZ 06.01.2013 – Himmelsstürmer

AZ 06.01.2013 – Väter der Wahrzeichen

1 Kommentar

  1. Peter Treitz sagt:

    Sehr geehrter Herr Dr. Vollmar,

    halten Sie diesen sehr interessanten Vortrag an einem anderen Datum evtl noch ein Mal?

    Herzliche Grüße

    Peter Treitz

Ihr Kommentar

Bitte beachten: Bis zum Erscheinen Ihres Kommentares können einige Minuten vergehen.