architekturfilm&jazz (27)

In der Veranstaltungsreihe „Architekturfilm und Jazz“ im Thalia Kino Am Obstmarkt in Augsburg, zeigen wir am Montag den 02. Juni 2014 – 19:00 den Film Shibam – Chicago der Wüste von Stefan Tolz (Eintritt 6 €). Vor dem Film berichtet die Prof. Susanne Gampfer von der Hochschule Augsburg Fakultät für Architektur und Bauwesen über ihr Schulprojekt in Kenia, das sie mit ihren Studenten realisiert. Ab 20:30 Live-Jazz mit Swing Time im Thalia Kaffeehaus bei gutem Essen u. guten Gesprächen. Eintritt frei!

 

Handwerksschule Nairobi – Studentenbauprojekt der Hochschule Augsburg – Vortrag mit Kurzfilm von Prof. Susanne Gampfer (FH Augsburg)

In den Jahren von 2010 bis 2012 entstand im Umland der kenianischen Hauptstadt Nairobi ein ungewöhnliches Projekt von und mit Architekturstudenten: Die deutsche NGO „Promoting Afrika“ initiierte 2010 in Zusammenarbeit mit der kenianischen NGO „Youth Support Kenya“ den Bau einer Handwerksschule, die Jugendlichen aus einem der größten Slums in Nairobi durch eine handwerkliche Ausbildung eine selbstständige Existenzgrundlage sichern soll.

Im März 2012 vollendete eine etwa 30-köpfige Gruppe aus Architektur- und Bauingenieursstudenten der TUM und der Hochschule Augsburg in Zusammenarbeit mit etwa 15 lokalen Arbeitern den ersten Bauabschnitt.

Schulrohbau

Schulrohbau

Mittlerweile hat sich der Schulbetrieb eingespielt und stößt bereits an Kapazitätsgrenzen. Damit steht der zweite Bauabschnitt nun an, den Architekturstudenten der Hochschule Augsburg im Wintersemester 2013/14 geplant haben: Die Schule wird um zwei Klassenzimmer, weitere Schlafräume und ein Büro- und Lehrerzimmer erweitert.  

Fertiges Schulgebäude

Fertiges Schulgebäude

Shibam – Chicago der Wüste

Inmitten eines gewaltigen Canyons zwischen den Sanddünen und Steinwüsten Arabiens stehen 500 Hochhäuser aus Lehm inmitten einer der schönsten Oasenlandschaften der Erde: Die Stadt Shibam, die sagenhafte Wüstenburg des Jemen

Die alte Handelsstadt war über Jahrhunderte einer der wichtigsten Karawanenstützpunkte an der legendären Weihrauchstraße und steht heute als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Im Wadi Hadramaut wird seit alters her der traditionelle Lehmbau gepflegt, doch nun wird die homogene Architektur der Region von immer neuen Betonbauten bedroht.

Der alte Baumeister Said Ba Suatain ist ein Urgestein Shibams und einer der Protagonisten, die der Film in ihrem Alltag begleitet.

Shibam - Chicago der Wüste

Shibam - Chicago der Wüste

Ab ca. 20:30 Live-Jazz im Thalia Kaffeehaus mit Thalia SWING BAND: Heinz Dekorsi/ Flügelhorn, Markus Halder/Drums,Karlheinz Follner/ Piano, Martin Schmid/Bass 

Ihr Kommentar

Bitte beachten: Bis zum Erscheinen Ihres Kommentares können einige Minuten vergehen.