architekturfilm&jazz(35) wiederholung

In der Veranstaltungsreihe „architekturfilm und jazz“ im Thalia Kino Am Obstmarkt in Augsburg, wiederholen wir am Montag den 02. März 2015 – 19:00 den Film  Wem gehört die Stadt-Bürger in Bewegung von Anna Ditges (Eintritt 7 €). Die Dokumentarfilmerin Anna Ditges zeigt in ihrem Film unterschiedliche Lebenswelten und Wertvorstellungen auf und versucht dabei, der Frage nach politischer Verantwortung und Kritik an der Demokratie nachzugehen. Ab 20:30 Live-Jazz mit Dietmar Liehr und Friends im Thalia Kaffeehaus bei gutem Essen u. guten Gesprächen. Eintritt frei!

Als ein Großinvestor ankündigt, auf einem ehemaligen Industrieareal mitten in Köln-Ehrenfeld eine Shopping Mall zu bauen, werden Proteste laut. Der Bürgermeister des Stadtteils versucht zu vermitteln: Er möchte die Anwohner an der Gestaltung ihres Viertels beteiligen. Doch während in der Bürgerinitiative noch über visionäre Alternativen diskutiert wird, hat die Stadtverwaltung schon ganz andere Pläne auf dem Tisch.

Investorenmodell

Investorenmodell

WEM GEHÖRT DIE STADT – und wer entscheidet über ihre Zukunft?: Die Beamten, die sie verwalten? Die Bauherren, die sie kaufen? Oder die Menschen, die sie bewohnen? Was passiert, wenn Anwohner, Investoren, Politiker und Stadtplaner ihre ganz unterschiedlichen Vorstellungen von der Zukunft ihres Viertels unter einen Hut bringen müssen?

Bürgerdialog im Stadtsaal

Bürgerdialog im Stadtsaal

In ihrer Langzeit-Dokumentation gelingt es Anna Ditges, alle beteiligten Gruppen vor die Kamera zu holen. Ihr Werk gewährt vor allem auf Seiten des Investor und der Stadtverwaltung tiefe Einblicke in deren langfristiges Kalkül. Ihr besonderer Verdienst besteht aber auch darin, dass sie die Bürger nicht aus den Augen verliert, die sich nicht öffentlich wirksam ‚artikulieren‘ können und Gentrifizierung und Stadt verändernde Entwicklungen still erleiden.

Anna Ditges

Anna Ditges

Anna Ditges kommt zu architekturfilm&jazz am Montag nach Augsburg, führt in den Film ein und beantwortet danach Fragen der Zuschauer.

Nach dem Film LiveJazz mit Diemar Liehr(Git.) Jan Kiesewetter(Sax) Bernhard Funk(Bass).

Dietmar Liehr and friends

Dietmar Liehr and friends

Nächster Film am 6. April 2015: Architekt Frei Otto „Von Seifenblasen und Zelten“


Volker Schafitel, Architekt

1 Kommentar

  1. Marion Roden sagt:

    Der Film „Wem gehört die Stadt – Bürger in Bewegung“ ist auf jeden Fall sehenswert! Wer ihn bei Architektur und Jazz verpasst hat, er läuft ab 19.2.15 in Augsburg an.

Ihr Kommentar

Bitte beachten: Bis zum Erscheinen Ihres Kommentares können einige Minuten vergehen.