architektur-film-jazz (51-2017)

In der Veranstaltungsreihe „Architektur-Film-Jazz” im Thalia Kino Am Obstmarkt in Augsburg, zeigen wir am Montag den 12.Juni 2017 - 19 Uhr den Dokumentarfilm Verdrängung hat viele Gesichter des Filmkollektivs „Schwarzer Hahn”(Eintr. 7 €). Der Konflikt zwischen AltmieterInnen und der zugezogenen Mittelschicht. Der Kampf um höhere Renditen und verlorene Lebensräume. Ab 20:30 Live-Jazz mit Tom Jahn Hammondorgel und Tilman Herpichböhm Schlagzeug im Thalia Kaffeehaus bei gutem Essen u. guten Gesprächen. Eintritt frei!

Berlin, ein Kiez im Osten: Überall Baukräne, die Eigentumswohnungen in verwilderten Brachen am Mauerstreifen bauen sollen. Lärm von Motorsägen und anderen Baumaschinen dringt umher. Der Wandel hält in Berlin Einzug. Alteingesessene aus dem Osten, AktivistInnen einer Stadtteilinitiative und zukünftige NeubewohnerInnen aus dem Westen treffen aufeinander.

Den Buchhändler, der 5 Euro zum täglichen Leben zur Verfügung hat, trennen Welten von den Bekundungen eines Politikers, dass es ein Recht auf Wohnen gibt, aber eben nicht an jedem Ort und zu jeder Zeit. Alles das wird mit dem Begriff “Gentrifizierung” bereits länger in Berlin diskutiert. Diesem Thema widmet sich der Dokumentarfilm des Filmkollektivs “Schwarzer Hahn” mit Interviews, Reportagen und sozialen Inneneinsichten über einen Zeitraum von 5 Jahren und zeigt somit Widersprüche in diesem Prozess auf.

Nach dem Film Live-Jazz “AUF GLÜHENDEN RÖHREN UND DAMPFENDEN KESSELN”

Packender Swing, heiße Grooves
Tom Jahn Hammondorgel Tilman Herpichböhm Schlagzeug

Ihr Kommentar

Bitte beachten: Bis zum Erscheinen Ihres Kommentares können einige Minuten vergehen.