Aug 28

Zur ÖPNV-Erschließung des neuen Stadions (Impuls-Arena)
in Augsburg

Aufgabenstellung

Im südlichen Stadtgebiet von Augsburg wird ein neues Fußballstadion (Impuls-Arena) errichtet. Dieses Stadion wird zunächst 30.119, nach Vollendung der zweiten Ausbaustufe 49.000 Zuschauern Platz bieten. Die verkehrliche Erschließung soll zu 42% über den Umweltverbund (ÖPNV/Fußgänger/Radfahrer) ablaufen, zu 58% über den Motorisierten Individualverkehr (MIV). Aufgrund der Stadtrand-Lage des Stadions ist davon auszugehen, dass der Anteil der Fußgänger und Radfahrer gegenüber dem Rosenaustadion deutlich abnehmen wird. Der 42%ige Erschließungsanteil des Umweltverbundes wird deshalb zum größten Teil vom ÖPNV zu leisten sein. Kompletten Beitrag lesen »

Aug 25

Samstag, 20. September, 8.00 Uhr

Info zum Programm:
Wilhelm Huber
Tel. 0172 8366164

Anmeldung
bda@kreutzerarchitekten.de

Veranstalter
BDA Bayern e.V.
Kreisverband Augsburg-Schwaben
Beate Kreutzer
Tel. 0821.252 79 10

Aug 25

Donnerstag, 18. September – 16. November 2008

Architekturmuseum Schwaben,
Thelottstr.11,
86150 Augsburg

Aug 25

Mittwoch, 17. September 2008, 19.00 Uhr

Architekturmuseum Schwaben,
Thelottstr.11,
86150 Augsburg

Aug 25

Arbeiten von Josef Linschinger

Montag 01.09.2008 - Dienstag 30.09.2008
Di bis Fr 9 -12 und 14 -18 Uhr,
Sa 11-15 Uhr

Galerie Riedmiller,
Unterthal 33,
87730 Bad Grönenbach-Thal,

Tel. 08334/986151
www.galerie-riedmiller.de

Aug 22

Hintergründe - die soziale Situation vor dem Bau

Portalfigur
Portalfigur

Der Bau des Birkenhofs im Stadtteil Lechhausen geht zurück auf das Jahr 1928 und fällt damit in eine Zeit, in der im Besonderen die Kommunen aufgerufen waren, eine Wohnungsnot unvorstellbaren Ausmaßes zu beheben oder zumindest zu lindern.

Zahlreiche Augsburger Bürger leben damals in dunklen, feuchten und überbelegten Wohnungen, die als nicht „menschenwürdig“ bezeichnet werden. Ende der 20er Jahre liegen der Stadt 10 000 Wohnungsgesuche der höchsten Dringlichkeitsstufe vor. Die Lage droht zu eskalieren. Nach der Demolierung der Wohnungsämter in München und Nürnberg befürchtet man, dass es auch in Augsburg zu Ausschreitungen kommt. Kompletten Beitrag lesen »

Aug 22

Bildungsoffensive - Sanierung nur nicht in Augsburgs Vorzeigestraße?

Obwohl mit der Bildungsoffensive Augsburg - “Schulen fit für die Zukunft” - ein umfassendes Schulsanierungsprogramm ins Leben gerufen wurde, in dem die Sanierung der Hallschule (Fassaden und Dachsanierung) im Rahmen eines 82-Mio-Programms im Haushalt Berücksichtigung findet, steht seit mehr als 2 Jahren an der Prachtmeile der Stadt ein Schutzgerüst, wie es aus Nach-DDR-Zeiten bekannt ist, wo in den neuen Bundesländern aus Geldnot für Sanierungen um die Häuser derartige Gerüste gebaut wurden.

Mit der Begründung leerer Kassen für Sanierungen führte schon die Regenbogenregierung unter Paul Wengert Verkaufsverhandlungen mit Investoren, die den Jugendstilbau von 1904 in eine Hotelkette umwandeln wollen. Dies ist beispielhaft für den unsensiblen Umgang mit der Augsburger Stadtgeschichte und dem Ausverkauf städtischer Kulturbesitztümer.
Kompletten Beitrag lesen »