Jun 28

Unter http://theater-neubau.de/ hat sich eine Bürgerinitiative gebildet mit dem Ziel, die Neuausrichtung des Theaters nicht nur auf ein solides finanzielles sondern auch auf ein solides konzeptionelles Fundament zu stellen. Wenn ein 230 Millionen teures städtisches Kulturprojekt auf der Basis eines einfachen VOF-Verfahrens ohne vorgeschaltetem Konzeptwettbewerb und städtebaulichen Ideenwettbewerb sowie eines qualifizierten Architektenwettbewerbs realisiert werden soll, wird es Zeit, dass sich die Stadtgesellschaft einschaltet.

Kompletten Beitrag lesen »

Apr 12

Auf einer “Laguneninsel” zwischen den Seen der “Donaurieder Baggerseenplatte” habe ich etwas entdeckt, das eigentlich gar nicht sein darf und in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes ist: Eine Pizzeria im Außenbereich! Was da steht, konnte dort nur mit italienischem Baucharme und dem Einsatz eines gut situierten und ausgestatten Mittelstandsunternehmers entstehen, der vor Ort bestens verenetzt ist und neben Vermögen noch Spaß und Herz zu haben scheint: Die Pizzeria “kleinSizilien”! 

Kompletten Beitrag lesen »

Mai 26

Nackt steht sie da. Das könnte gut aussehen, hätte der Architekt sie von vorneherein so konzipiert - hat er aber nicht - und deswegen sieht das nicht gut aus! So steht, an der exponierten südlichen Stadtzufahrt eine Unterkonstruktion mit primitiven Rohrquerstreben als Aussteifung die nach “Verkleidung” schreit. Sie wird sich heißer schreien, wie die Fans im Inneren, vorrausgesetzt der FCA schießt Tore, weil der Stadtrat heute die ”Unvollendete” besiegelt aus Angst vor den Fans! 

Kompletten Beitrag lesen »

Mrz 18

Arch.Voit 1.Preis

Arch.Voit 1.Preis

„Im zweiten Anlauf soll alles besser werden” schreibt die AZ am 18.März 2011 und die DAZ versucht den Frontalangriff auf die Theaterleitung mit einem Interview am 18.03.2011 des SPD-Mannes und Juristen Kiefer zu untermauern. Wer aber die Diskussionen im Bauausschuss am 17.März aufmerksam verfolgt hat kommt zu dem Schluss, dass alles noch viel schlimmer kommen könnte.

Kompletten Beitrag lesen »

Sep 21

Mit ca. 400 Seiten Ausschreibung suchte die Stadt im August nach einem Generalunternehmer für die “Interimsspielstätte” im Hinterhof des Intendanzgebäudes an der Kasernstraße. Am 03. Sept. 2010 war  Ende der Angebotsfrist und Submission - ohne Bieter und damit ohne Ergebnis? Am 18. Sept. meldet die AZ die neue Interimsspielstätte auf dem Dieriggelände in Pferrseee.

Kompletten Beitrag lesen »

Jul 2

Umbruch.Abbruch.Aufbruch

Fünfte Architekturwoche A5
17.-23.7.2010 im Textilviertel

auch in diesem Jahr findet wieder in ganz Bayern die Architekturwoche statt. Die Augsburger Architekten haben deshalb ein abwechslungsreiches Programm zum diesjährigen Motto Umburch.Abbruch.Aufbruch zusammengestellt. Passend, dass der Hauptveranstaltungsort die alte Schmiede auf dem Gelände der ehemaligen Augsburger Kammgarnspinnerei im Textilviertel sein wird.

Die Woche beginnt am Samstag den 17.7.10 um 20.00 Uhr mit der Verleihung und Ausstellungseröffnung des Thomas-Wechs-Preises.

Die Programmhefte finden Sie hier und liegen in der Stadt aus. Das vollständige Programm mit allen Veranstaltungsorten finden Sie unter www.architekturwoche.org

ma

Mrz 6

Am heutigen Samstag, den 6.März um 15:00 hielt der jüdische Architekt Daniel Libeskind im Goldenen Saal einen interessanten Vortrag mit dem Titel ” Architecture, Jewish Identity, and the Pluralistic City”. Kompletten Beitrag lesen »

Jan 22

Die 5 Stararchitekten Christoph Mäckler, Ivano Gianola, Fritz Auer, Alois Diethelm und Volker Staab, die sich, eingeladen vom TAS (Treffpunkt Architektur Schwaben) BDA (Bund Deutscher Architekten), SAIV (Schwäbischer Architekten- und Ingenieurverein) und Augsburger Club, jetzt eineinhalb Tage mit der Situation der Maximilianstraße auseinandergesetzt haben, sind übereinstimmend zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Straßenbahn der städtbaulichen Qualität der Straße schadet. Sie schlagen die Erschließung der Maxstraße mit Bussen und Autos von Süden über den Kitzenmarkt vor! Kompletten Beitrag lesen »

Jan 20

Der Wettbewerb wird ausgelobt als Ideen- und Realisierungswettbewerb.
Der Wettbewerb ist offen (§3(1) RPW) für alle teilnahmeberechtigten Personen (Architekten / Stadtplaner in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten). Das Wettbewerbsverfahren ist anonym.

Einlieferungstermin für alle Planunterlagen ist der 19.02.2010 bei:
Hermann + Öttl
Dipl. Ing. Architekten BDA
Dachauer Str. 233
80637 München

   

Mai 4

Im letzten Jahr wurde das Textilviertel als modellhaftes Beispiel im Rahmen von „architektur und schule“ der Landesarbeitsgemeinschaft Bayern in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer und dem Kultusministerium für eine bayernweite Lehrerfortbildung ausgewählt.

Kompletten Beitrag lesen »

« Previous Entries