Ausstellung Rosenaustadion

GEWONNEN - VERLOREN - UNENTSCHIEDEN?
Zukunftsperspektiven für das Augsburger Rosenaustadion und sein Umfeld Ausstellungseröffnung am Dienstag, den 6. Februar 2018, 19 Uhr im Architekturmuseum Schwaben,  Buchegger-Haus, Thelottstraße 11, 86150 Augsburg

Ausstellung 8. Februar bis 8. April 2018
Donnerstag bis Sonntag, 14-18 Uhr

.

2014 erfolgte der Eintrag des 1951 eröffneten Rosenaustadions in die Denkmalliste.

Für das Stadion, das zu seiner Entstehungszeit als „eine der größten und modernsten Anlagen Deutschlands” gerühmt wurde, muss nun ein tragfähiges Konzept entwickelt werden, das architektonisch wie städtebaulich überzeugt und eine hohe Akzeptanz von Seiten der Nutzer erwarten lässt.

Dieser Aufgabenstellung widmete sich ein vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz ausgeschriebener internationaler Workshop, der im September 2016 in den Räumen des Architekturmuseums Schwaben stattfand. Die Ergebnisse präsentieren wir in dieser Ausstellung.

Begleitend dazu erscheint ein Katalog.

Ihr Kommentar

Bitte beachten: Bis zum Erscheinen Ihres Kommentares können einige Minuten vergehen.